Zeit im Magazin Editorial

Kaum ein Phänomen ist so rätselhaft wie die Zeit. Wir sparen, verschwenden, gewinnen und messen sie. Sie wohnt in unseren Köpfen, verfolgt uns bis in den Schlaf und selbst der Tod befreit uns nicht von ihr. 

Auf der Suche nach diesem Mysterium sind unsere Autoren fündig geworden - in wissenschaftlichen Labors, in Gefängnissen und Gerichtssälen, in den Straßenschluchten unserer Städte, im Regenwald und selbst in fremden Betten. Sie sind in die entlegensten Winkel der Welt aufgebrochen, sind in dunkle Floating Tanks gestiegen und durch Wurmlöcher in die Vergangenheit gereist. Stempelgöttern und gefräßigen Fleischfliegen sind sie auf ihrer Suche begegnet und selbst Zeitbomben nicht aus dem Weg gegangen.

Wieso der Mensch lieber im Bett bleiben sollte, weshalb Tokio Berlin überholt und warum das Schäferstündchen in den Filofax gehört, erfahren Sie in diesem Magazin. 

 -Die Redaktion-
 
 
 

Zeit im Magazin ist ein Projekt der Klett-WBS Fachzeitschriftenredakteure. 
Die Print-Version erscheint am 21.01.2000 als Beilage der TAZ-Berlin.

Berlin, im Dezember 1999

smart links

Scalp

bbr-baugrund.de

Drei Sekunden vor der Zukunft

Völlig unerwartet

Lebenslänglich

Leben ohne Verfallsdatum

Des Richters kleine Helfer

Warten auf Montag

Auf die lange Bank geschoben

Schäferstündchen im Filofax

2001-Odyssee im Stadtraum

Der Takt des Lebens

Wenn Tokio Berlin überholt

Das Morgengrauen

Der Eigensinn der Leistungskurve

Wenn aus Kindern Greise werden

Timing ist alles

Todes Bruder

Ein Nickerchen kann helfen

Zeitlos im Floating Tank

Sprung in die Vergangenheit

Oblomowerei

Blüten der Ewigkeit

Die Zunge tickt

Schneller sehen

Zeit zum Sterben